Wanderparadies Mallorca

wander-reisen

TAG 1:

Ankunft und Begrüßung am Flughafen von Palma. Bustransfer zum Hotel und Check-in. Willkommensdrink und Erklärung des Wanderungsprogramm. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

TAG 2: WANDERUNG 1: LLUCALCARI – DEIÀ „DER MALER WEG“ (3 Stunden / 7,5 Km / Höhenmeter auf: 200 m / Höhenmeter ab: 100 m)

Frühstück im Hotel. Die Wanderroute führt entlang der typischen kleinen Buchten der Westküste Mallorcas (Es Canyeret, Cala Deiá). Das türkis-grüne Meer und die grauen Töne der Steilküste verleihen dieser Zone eine besondere Schönheit. Seit Beginn des 20. Jahrhundert zog es immer mehr Persönlichkeiten aus der Kunstwelt (Schriftsteller, Maler, Künstler, Schauspieler…) in diese Gegend, die Inspiration und Ruhe suchten. Die Wanderung fängt in Llucalcari an und endet im Bergdorf Deiá, welches auch als das Künstlerdorf Mallorcas bekannt ist. Hier lebte unter anderem der berühmte englische Schriftsteller Robert Graves (“Ich, Claudius!”) bis zu seinem Tod. Sein Grab befindet sich auf dem örtlichen Friedhof welchen wir bei einem Spaziergang durch das Dorf besichtigen werden. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

TAG 3: WANDERUNG 2: ESPORLES – BANYALBUFAR “DER POSTWEG” (3 Stunden / 7 Km Höhenmeter auf: 260 m / Höhenmeter ab: 280 m)

Frühstück im Hotel. Unsere heutige Wanderung führt uns über den alten Post- und Transportweg von Esporles und Banyalbufar, der ins 15. Jahrhundert zurückdatiert und noch bis ins 19. Jahrhundert die einzige Verbindung zwischen den beiden Dörfern darstellte. Der Name steht in Bezug zum Fischverkehr von der Küste bis zu den verschiedenen Dörfern und auch zum Postweg des Königs Jaime III. Zu Beginn führt der Weg durch Pinienwald und schlängelt sich langsam bergauf, ab “Font de Villa” ändert sich dann das Panorama und man kann die interessante mallorquinische Bauweise der überall auf der Insel verbreiteten Steinmauern bewundern. Ja näher man Banyalbufar kommt desto eindrucksvoller werden die Ausblicke auf das Meer und die zerklüftete Westküste. In Bayalbufar haben wir die Möglichkeit die traditionellen terrassenförmigen Anbaufelder zu bewundern, welche von den Arabern eingeführt wurden. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

TAG 4: WANDERUNG 3: CASTELL D’ALARO “DER SCHLOSSWEG” (3,5 Stunden / 6 Km / Höhenmeter auf: 362 m / Höhenmeter ab: 602 m)

Frühstück im Hotel. Wir fahren nach Orient und machen einen kurzen Spaziergang durch das wunderschön gelegene Dorf. Das Dorf mit nur 50 Häusern liegt weit abgeschieden vom Tourismus und zählt zu den ursprünglichsten Dörfern der Insel. Hier kann man noch die ruhige Seite Mallorcas kennenlernen. Danach beginnt unser Aufstieg zwischen Olivenplantagen hinauf zum Schloss von Alaro (heute eine Ruine). An der Kapelle der “Jungfrau der Zuflucht” in der Nähe der Ruine machen wir eine kurze Pause und genießen den tollen Ausblick hinab ins Tal. Weiter geht es bergab bis zur Finca “Es Verger”, wo wir eine Mittagspause machen und die Möglichkeit haben im urigen Restaurant der Finca einzukehren. Nach dem Mittagessen geht es weiter hinab nach Alaro, wo noch etwas Zeit bleibt sich auf dem Hauptplatz bei einem kühlen Getränk zu erfrischen. Rückfahrt mit dem Bus zum Hotel. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

TAG 5:

Frühstück im Hotel. Freier Tag zum Entspannung der Muskulatur. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

TAG 6: WANDERUNG 4: CALA MESQUIDA – CALA TORTA “DER KÜSTENWEG” (4 Stunden / 10 Km / Höhenmeter auf: 355 m / Höhenmeter ab: 245 m

Frühstück im Hotel. Die Landstraße von Artá zur Wallfahrtskapelle führt durch die hohen Mauern der Verteidigungsanlage von Artá, über die burgartigen Bauten von Can Morey zum Hohlweg zwischen dem “Puig dels Coloms” und dem Pass von Sa Font Crutia. Nach etwas mehr als zwei Stunden Fußmarsch kommt man zur Wallfahrtskapelle, die im Jahr 1800 als Einsiedelei gegründet wurde. Hinter der Kapelle geht ein Bergpfad ab, der zu einem Aussichtspunkt auf einem Hügel führt. Von dort aus hat man einen gigantischen Ausblick über die Bucht von Alcudia und das am Fuße des Hügels liegende Colonia Sant Pere. hier findet man die Atmosphäre, die das “andere Mallorca” ausmacht. Das alte Gemäuer der Einsiedelei, die Stille, der Duft der Pflanzen und der Ausblick lassen vergessen, dass sich nur ein paar Kilometer entfernt die Touristen an den Stränden stapeln. Abstieg hinab führt uns zur Siedlung Betlem, wo wir die Möglichkeit haben noch einen Abstecher ans Meer zu machen. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

TAG 7: WANDERUNG 5: SOLLER – FORNALUTX “DER ORANGENWEG” (4 Stunden / 6 Km / Höhenmeter auf: 300 m / Höhenmeter ab: 300 m)

Frühstück im Hotel. Zum Abschluss unsere Wanderwoche, eine einfache und gemütliche Wanderung im fruchtbaren Tal von Sóller, inklusive einer kurzen Bergwertung auf den ebenfalls liebevoll kultivierten Hängen über den Dörfern Biniaraix und Fornalutx. Unten, zwischen der Stadt und ihren zauberhaften Nachbardörfern liegen gepflegte Gärten mit vielen Orangen- und Zitronenbäumen, darüber breiten sich Terrassenhänge mit uralten Olivenhainen aus. Die Skyline bilden die schroffen Felsen und Schluchten zwischen dem Puig Major, dem Puig de l’Ofre und der Serra d’Alfàbia. Unsere Route verläuft über weite Strecken auf asphaltierten, aber wenig befahrenen Straßen, dazwischen auch auf alten Pflaster- und Treppenwegen und schmaleren Wanderpfaden. Das Dörfchen Fornalutx, das schon mehrmals zum schönsten Dorf Spaniens gekürt wurde, lädt mit seinen kleinen verwinkelten und asphaltierten Gassen zu einer Erkundungstour ein. Im Anschluss bleibt noch Zeit am Hauptplatz des Dorfes in einem der Cafés sich an einem Glas frisch gepressten Orangensaft zu erfrischen, bevor es zurück nach Soller geht. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

TAG 8:

Frühstück im Hotel. Check-out. Bustransfer zum Flughafen von Palma. Abschied und Ende unserer Serviceleistungen.